Handmixer mit Standfuß

Im Folgenden findest du die aktuellen Handmixer mit Standfuß Bestseller. Dies sind die derzeit beliebtesten Handmixer mit Standfuß bei Amazon, basierend auf der Anzahl an Verkäufen. Weiter unten gibt es noch allerlei Wissenswertes über diese Geräte.

43%Bestseller Nr. 1
47%Bestseller Nr. 2
32%Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung: 14.07.2017 um 10:39 Uhr, Bilder von amazon.de

Wer benötigt einen Handmixer mit Standfuß?

Kurz gesagt: Für jeden, der sich keine Küchenmaschine leisten möchte aber dennoch auf den Komfort einer automatisierten Knetmaschine nicht verzichten will.

Handmixer mit standfuß

Handmixer mit Standfuß von Bosch bei Amazon kaufen*

Das ist der große Vorteil von einem Handmixer mit Standfuß. Man hat beide Hände frei, um Zutaten beizumengen oder kurz zwischendurch den Abwasch zu erledigen, während das Gerät automatisch knetet und rührt. Aber- zum Unterschied echter Teigknetmaschinen- kannst du gegen Ende noch einmal selbst Hand anlegen, den Handmixer vom Standfuß nehmen und so richtig Gas geben.

Im Normalfall ist bei einem Handrührer mit Standfuß eine passende Rührschüssel inkludiert, über das ich hier einen eigenen Beitrag verfasst habe.

Sie sparen also eine Menge Zeit mit dieser Gerätekombination und jemand, der eine passende Alternative zu einer Teigknetmaschine sucht, wird hier sicherlich fündig werden. Ein absoluter Bestseller ist der Bosch MFQ36460*, derzeit bei Amazon erhältlich.

Nicht zu verachten ist auch der geringere Platzbedarf solcher Geräte, im Gegensatz zu Küchen- bzw. Teigknetmaschinen. Ganz grundsätzlich muss man aber sagen, dass bei oftmaliger Verwendung und häufigem Backens eine Küchenmaschine sicherlich Ihre Berechtigung hat.

Welcher Handmixer mit Standfuß ist zu empfehlen?

Empfehlenswerte Handmixer mit Rührständer müssen aus meiner Sicht einige wesentliche Kriterien erfüllen aber am wichtigsten ist, dass diese auf den späteren Nutzer, also Sie, abgestimmt sind:

Nehmen Sie das Gerät häufig zur Hand ist vielleicht wirklich die Anschaffung einer Küchenmaschine (wie bereits weiter oben angedeutet) sinnvoll. Wenn nicht, wird auch ein Handmixer ausreichen. Ich schätze, dass sich der Kauf einer sehr guten Maschine erst dann rechnet, wenn Sie öfter als zweimal pro Monat etwas Backen oder Brot herstellen.

Sie könnten natürlich auch zu dem Schluss kommen, dass ein guter Handmixer ohne den Rührständer auf lange Sicht die bessere Wahl ist. Hier wird es darauf ankommen, ob Sie bereit sind, das Gerät später auch in der Hand zu halten. Wollen Sie Bequemlichkeit, empfehle ich jedenfalls den Standfuß!

Auch das Platzproblem ist nicht zu unterschätzen. Einraumwohnungen mit einer kleinen Kochnische haben nicht die Ressourcen einer Fünf-Sterne-Küche und daher kann es hier entscheidend sein, keinen Rührständer zu kaufen.

Wenn Sie die oben angeführten Punkte abgeschätzt haben und zum Schluss kommen, dass Sie einen Handmixer mit Standfuß kaufen möchten, lege ich Ihnen noch ans Herz sich um ein gutes Gerät mit 450 Watt bis 500 Watt umzusehen, das möglichst eine Rührschüssel aus Edelstahl dabei hat.

Ein wesentlicher Faktor bei der Kaufentscheidung kann auch das Handling sein. Seien Sie bedacht darauf, dass der Handmixer eine zurückklappbare Halterung hat. Dies haben aber ohnehin die meisten Geräte inkludiert. Sie tun sich dann einfach viel leichter beim Hantieren.

Was sind die wesentlichen Kriterien beim Kauf von einem Handmixer mit Standfuß?

Grundsätzlich gelten für Handmixer mit Standfuß dieselben Anforderungen wie für normale Handmixer, deren wesentliche Kriterien ich auf der Startseite dieser Webseite bereits verankert habe. Zusätzlich zwei für mich ganz wichtige Dinge:

Leistung (Watt)

Obwohl es nicht gesichert ist, dass ein Gerät mit hoher Wattzahl auch Wunder vollbringt (mehr dazu hier) rate ich aber dazu ein Gerät mit einer höheren Leistung zu kaufen. Der Vorteil liegt meistens darin, dass diese Handmixer nicht so schnell überhitzen und gerade, wenn er am Rührständer automatisch läuft, könnte das gefährlich werden. Daher: Aus meiner Sicht mindestens 450 Watt!

Handling

Hier kann man sauber einfahren! Es ist wichtig, dass der Standfuß einigermaßen leicht zu handeln ist, das heißt:

  • Möglichkeit des Hochklappens
  • Vorhandensein eines Spritzschutzes
  • Leichte Entnahmemöglichkeit des Handmixers

Trotz dieser Flexibilität in der Handhabung ist es aber auch wesentlich, dass das Gerät nicht verrutscht und einen sicheren Stand hat. Eventuell sind Gummifüße oder Saugnäpfe inkludiert oder das Gerät weist ein solches Gewicht auf, dass es von selbst gut steht.

Wie hoch sind die Kosten für einen Handmixer mit Standfuß?

Meiner Erfahrung nach zahlt sich das Sparen, gerade bei Küchengeräten, meistens nicht aus. Investieren Sie ein paar Euro mehr und nehmen einen ordentlichen Handmixer mit Standfuß anstelle eines No-Name-Produkts. Die Vorteile liegen aus meiner Sicht auf der Hand:

  • Erfahrung des Herstellers
  • Kundendienst meistens besser
  • Ersatzteile schnell verfügbar
  • Oft gute Amazon Rezensionen für einen optimalen Vergleich

Generell bezahlt man für gute Handmixer mit Standfuß zwischen 50 und 80 Euro und für sehr gute Geräte können Sie schon 100 Euro und mehr rechnen. Viel billiger geht es natürlich auch aber bedenken Sie hier, dass meistens Verarbeitung und Handling nicht stimmen (irgendwo muss ja gespart werden) und Sie keine Freude mit so einem Modell haben werden.

Tipp: Sehen Sie sich auch bei Amazon um und vergleich die Preise. Manchmal können Sie ein Schnäppchen abstauben und kommen mit unter 50 Euro davon!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.